Informationen rund um Corona für Wellnessbetriebe & Schwimmbäder

Informationen rund um Corona für Wellnessbetriebe & Schwimmbäder

FAQ für Schwimmbäder, Thermen, Wellnessbetriebe, Sauna-Anlagen und Kosmetik- oder Beauty-Salons

1. Präventionskonzept: Ist es verpflichtend und was muss es beinhalten?

  • Gemäß der Covid-19-Öffnungsverordnung sind Tourismus-Betriebe dazu verpflichtet, ein COVID-19-Präventionskonzept auszuarbeiten und umzusetzen.
  • Ein Muster-Präventionskonzept des Tourismusministeriums soll dabei unterstützen. Online ist das Dokument in der jeweils aktuellsten Fassung hier abrufbar.

Vorlagen für Präventionskonzepte

2. Wer kontrolliert die Immunitätsnachweise?

Die BetreiberInnen müssen die Kontrolle der Nachweise durchführen.

3. Wer zahlt eine Strafe bei Zuwiderhandlung im Schwimmbad?

Die Betreiber:innen müssen bei Nicht-Einhaltung der Schutzmaßnahmen mit hohen Strafen rechnen. Gestraft werden aber nicht nur die Betreiber, sondern auch die KundInnen.

4. Schwimmbäder: Was ist zu beachten?

  • Beim Betreten von Hallenbädern muss ein Impfzertifikat oder eine Bestätigung über eine durchgemachte Krankheit vorgewiesen werden (2-G-Regel).
  • Besucher:innen müssen sich mit ihrem Namen und den Kontaktdaten beim Betreten registrieren.
  • Jede Sportstätte (indoor und outdoor) muss ein Präventionskonzept erstellen und eine:n COVID-19-Beauftragte:n ernennen.

5. Was müssen Fußpfleger:innen, Kosmetiker:innen und Masseur:innen beachten?

Weitere Freizeit-Betriebe